Merkliste

Auf Safari durch Kenia

Passend zum Reisebericht von Jessica Stemmler möchten wir Ihnen diese Woche weiterführende Informationen zu diesem schönen Reiseland geben, sodass Sie Kenia selbst noch etwas besser kennenlernen können, bevor Sie sich vielleicht für eine Reise in dieses schöne Land entscheiden.

Wo liegt Kenia denn eigentlich?

 Kenia bzw. die Republik Kenia liegt im Osten Afrikas und grenzt an die Länder Südsudan, Äthiopien, Somalia, Tansania und Uganda. Die Küste des Landes liegt am indischen Ozean. Die Fläche des Landes beträgt 580.367km² und ist damit doppelt so groß wie Deutschland.

Die Hauptstadt von Kenia ist die Stadt Nairobi, die wir natürlich auch mit in diesem Beitrag thematisieren. Die Landschaft ist geprägt von den langen Sandstränden, dem flachen und trockenen Osten und dem zentralen Hochland. Der Großteil des Landes ist jedoch mit Steppenlandschaft bedeckt, wodurch ein angenehm warmes Klima herrscht mit Höchsttemperaturen von 28°C bis 32°C. Sogar Nachts fällt die Temperatur nur selten unter 20°C. In der Regenzeit von Ende März bis Mitte Juni kommt es bekanntermaßen zu häufigen und vor allem sehr starken Regenfällen, weshalb es ratsam ist außerhalb dieser Zeit nach Kenia zu reisen.

 

Falls Sie den schönen Reisebericht von Jessica Stemmler letzte Woche verpasst haben, dann können Sie diesen direkt hier noch einmal nachlesen!

Nordkap

12 Tage ab 1.899,05 € p.P. 1.999,00 €

5% Frühbucher bis 31.12.

Die Hauptstadt Nairobi

Bevor wir Ihnen die heißbegehrten Nationalparks vorstellen, möchten wir noch einen Abstecher in die Hauptstadt Nairobi machen. Der Name Nairobi stammt vom Namen eines Wasserlochs ab, welches „Enkare Nyorobi“ genannt wurde und so viel heißt wie „kühles Wasserloch“. Sie wurde im Jahr 1899 als Eisenbahndepot der Kolonialmacht gegründet, musste aber Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund der Pest und eines verheerenden Brandes neu aufgebaut werden. Nairobi ist die Hauptstadt von von Kenia, seit sie Mombasa zu Kolonialzeiten im Jahr 1905 abgelöst hat. Sie liegt im Südwesten des Landes auf einer Höhe von 1670 Metern über dem Meeresspiegel. Nairobi ist der Inbegriff einer Ungleichverteilung, denn wir befinden uns auf der einen Seite in der Stadt der Slums wo viele Menschen auf einem extrem kleinen Raum mit schlechten Bedingungen leben und auf der anderen Seite ist Nairobi das Handels- , Wirtschafts- und Kulturzentrum des Landes. Hier gibt es sogar eine Universität die im Jahr 1963 gegründet wurde und eine technische Hochschule. Wenn Sie das Leben der Stadt einmal erleben möchten, dann sollten Sie tagsüber einmal auf einen der vielen Märkte gehen, wie z.B. den ToyMarket wo viele Einheimische z.B. Kleidung zweiter Hand einkaufen. Außerdem ist Kenia ein Land der Biertrinker, weshalb es das beliebte Bier der Marke „Tusker“ an jeder Ecke in Nairobi zu kaufen gibt – das sollten Sie einmal probiert haben!

nairobi-109492_640
elephants-4275741_640
Safari Kenia

Die Reise begann in Mombasa, der zweitgrößten Stadt des Landes. Bekannt ist die Stadt hauptsächlich für ihre traumhaften, weißen und langen Sandstrände,welche Jahr für Jahr viele Strandurlauber und Wassersportler anziehen. Bevor wir dazu kommen, was diese Stadt neben ihren Stränden noch zu bieten hat, möchten wir Ihnen die beliebtesten und schönsten Strände der Küste vorstellen: den Diani Beach, den Nyali Beach, den Mombasa Beach und den Serena Beach.. Diese Strände sind für ihren weißen Sand, das klare Wasser und eine traumhafte Kulisse bekannt.

Neben diesen Traumstränden und der Tatsache das Mombasa ein beliebtes Startziel von Safaris ist, hat die Stadt noch mehr zu bieten. Was Sie auf keinen Fall verpassen sollten ist die Altstadt vom Mombasa, welche islamisch geprägt wurde und geradezu zum bummeln und verweilen einlädt. Hinter jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, wie z.B. das Wahrzeichen von Mombasa: große, weiße Stoßzähne die 8 Meter hoch über die Straße ragen. Natürlich sind diese nicht echt und nicht aus Elfenbein gefertigt, sondern aus Aluminium und waren ein Geschenk der Engländer zum Ende der Kolonialzeit. Die gesamte Altstadt oder auch „old town“ liegt auf einer kleinen Insel, die 13km² umfasst. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten finden Sie in Mombasa aber auch viele kulinarische Köstlichkeiten – am Straßenstand oder auch im Gourmet Restaurant.

Die Stadt wurde von Arabern, Sultane, Portugiesen und Briten regiert, was sich im Bild der Stadt auch immer wieder entdecken lässt. Zur Gründungszeit im 11. Jahrhundert wurde die Stadt schnell zu einer wichtigen Handelsmetropole, besonders für Elfenbein- und Sklavenhandel. Erst im Jahr 1963, als Kenia unabhängig von Großbritannien wurde, konnte die Stadt anfangen sich selbst zu entwickeln.

.

Safari Kenia

Endlich auf Safari!

Nach diesen vielen Eindrücken, die erst einmal verarbeitet werden müssen, geht es nun endlich zu einem der Nationalparks – dem Tsavo Ost Nationalpark. Der Tsavo Nationalpark wurde mit 21.812 km² im Jahr 1948 eingerichtet und ein Jahr später in Ost und West aufgeteilt. Der Tsavo Ost Nationalpark ist mit 11.800 km² der größte Nationalparks in Kenia und gehört nicht zu den üblichen Touren der Safairs, wodurch er etwas weniger überlaufen ist als andere Parks.

Die Landschaft des Parks ist von einer halbwüstenartigen Steppenlandschaft geprägt, wo Akazien und teilweise sogar mehrere hundert Jahre alte Baobabs zu finden sind. Bekannt ist der Park für die größte Elefantenpopulation in Kenia, die Löwen mit der Schütteren Mähne und die besonders vielen Büffel. Neben diesen Tieren werden Sie auch Antilopen, Nashörner, Zebras, Kudus, Leoparden und viele weitere Tiere der afrikanischen Welt zu sehen bekommen! Auch wenn Sie hier schon viele Tiere in der freien Wildbahn zu sehen bekommen, ist der größte Teil (2/3) des Parks für Besucher geschlossen und dient als wichtiger Rückzugsort und zum Schutz der Tiere.

Auch der Amboseli Nationalpark hat viele dieser Tiere auf einer Safari zu bieten, hier leben allerdings auch Stämme wie die Massai, deren Dorf auf jeden Fall auch eine Empfehlung ist. Nur eine bitte: respektieren Sie die Stämme und ihre Regeln in den Dörfern – vor allem wenn es um das Fotografieren geht. Das Highlight an diesem Park ist, dass er am Kilimandscharo liegt und bei jedem Blick im Hintergrund mit fast 5.900 Metern thront!

Sind Sie auch auf den Geschmack gekommen?

Kenia ist durch und durch ein atemberaubendes Reiseziel mit unvergesslichen Momenten. Doch nicht nur Kenia, sondern viele weitere Länder in Afrika sind einen Besuch wert - nicht ohne Grund sind die meisten Urlauber Wiederholungstäter! Kommen Sie uns gern in einem unserer Reisebüros besuchen und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Reise anch Afrika.

Wie fanden Sie den Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Das wird Ihnen wahrscheinlich auch gefallen!

Folgen Sie uns auch auf den Sozialen Medien!

Es tut uns sehr Leid, dass der Beitrag Ihnen nicht gefällt.

Lassen Sie uns den Beitrag für Sie verbessern.

Ihre Meinung ist gefragt!

Helfen Sie uns, den Reiseblog für Sie noch besser zu machen und haben Sie die Chance einen tollen Reisegutschein zu gewinnen!

FREDRICH NEWSLETTER

Jetzt tolle Rabatte, Angebote und Inspirationen für Ihre nächste Reise sichern!