Merkliste

Deutschlands Schätze Teil 1: Naturwunder

Spektakuläre Naturschauspiele und atemberaubende Landschaften, märchenhafte Orte und bedeutsame Kulturstätten – all das ist für uns zum Greifen nahe.

Kennen Sie das auch? Sie sprechen mit Freunden oder Arbeitskollegen über ihre nächsten Urlaubspläne. Die meisten werden diese Zeit im Ausland verbringen. Wenn jemand dennoch in Deutschland bleibt, dann können doch eigentlich nur familiäre oder finanzielle Aspekte im Vordergrund stehen – richtig? So erntet der Daheimbleibende vielleicht einen oder zwei mitleidige Blicke, bevor man sich wieder den „wirklichen“ Urlaubszielen zuwendet.

Auch wenn dieses Szenario lange Zeit der Wirklichkeit entsprochen hat, ruft eine solche Reaktion heute eher Befremden hervor. Egal, ob Natururlaub, Städtereise oder Badeurlaub auf dem Plan stehen, der Urlaub im eigenen Land liegt voll im Trend. Und falls Sie sich noch nicht ganz sicher sind, wohin es gehen soll, hilft Ihnen vielleicht diese kleine Auswahl ein wenig weiter.

 

Falls Sie unseren Beitrag der vergangenen Woche verpasst haben und wissen möchten, wo Sie am besten Silvester verbringen, dann schauen Sie direkt hier vorbei!

Rügen Kreidefelsen

Der Ursprung ihrer Entstehung fällt in die Zeit, als Dinosaurier noch fliegen konnten und was muss das für ein gewaltiger Anblick gewesen sein, als die Kreidefelsen am Ende der folgenden Eiszeit hervorkamen. Die Anfänge liegen nunmehr ca. achtzig Millionen Jahre zurück – ein absolut unfassbarer Zeitraum – und wir können heute die Schönheit der Kreidefelsen bewundern.

Genießen Sie dieses einmalige Schauspiel bei einer Strandwanderung oder nehmen Sie an einer Führung teil und erfahren Sie alles Wissenswerte über diese Naturerscheinung.

Elbsandsteingebirge

Das Elbsandsteingebirge liegt zum Teil in Deutschland und zum Teil in Tschechien und ist bei Outdoorsportlern sehr beliebt. Vor allem Kletterbegeisterte kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten!

Das gesamte Gebiet umfasst ca. 700km² und hat Felsen, die bis zu 723 Meter Hoch sind. Wie der Name schon sagt, besteht das Elbsandsteingebirge aus Sandsteinen, die vom kreidezeitlichen Meer geformt wurden. Die bekannteste Sehenswürdigkeit des Gebirges ist die Basteibrücke, welche 194 Meter über der Elbe liegt und einen magischen Blick über das Elbtal bietet.

Der Kniepsand

Der Kniepsand wird oft zu Amrum gezählt, ist aber tatsächlch eine wandernde Sandbank in der Nordsee. Früher lag die Sandbank sogar fast im rechten Winkel zu der Insel Amrum, doch heute liegt sie fast anschließend an die Insel im Meer.
Was auf den ersten Blick meistens gar nicht direkt erkennbar ist, ist dass die gesamte Sandbank eine Fläche von fast 10km² einnimmt.

Bei Urlaubsgästen von Amrum ist der "Strand" sehr beliebt, jedoch wird er dort nicht für immer bleiben, sondern irgendwann wahrscheinlich um die Insel wandern und sich woanders wieder ansammeln.

Deutschland Sehenwürdigkeiten

Wunder der Natur

Natur in ihrer reinsten Form - es gibt sie noch! Landschaften, so schön, erhaben und atemberaubend, dass es einem die Tränen in die Augen treibt.

Helgoland – Lange Anna

Auf Deutschlands einziger Hochseeinsel findet man sie – die Lange Anna. Einst gab es eine natürliche Brücke zur Hauptinsel, die jedoch am 16. Mai 1860 einstürzte. Übrig blieb die Lange Anna, ein 47 Meter hoher Brandungspfeiler im Nordwesten Helgolands. Trotz ihres eher flapsigen Namens ist die Lady mit ihren 25.000 Tonnen bei weitem kein Leichtgewicht. Auch wenn die Witterung ihr immer wieder ein Stück entreißt, die Lange Anna wird auch Ihnen ein ehrfurchtsvolles Lächeln entlocken.

Nordsee Wattenmeer

Von der deutschen Küste bis zu den Niederlanden und Dänemark befindet sich mit neuntausend Quadratmetern das größte Wattenmeer der Welt. Die drei deutschen Wattenmeer Nationalparks in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg wurden schon 2009 mit dem Status eines UNESCO-Weltnaturerbes versehen. Als sicherer Hafen für Millionen Vögel, zigtausende Seehunde und Robben und sogar mit einem Walschutzgebiet versehen, sind die Nationalparks definitiv eine Reise wert.

Nehmen Sie teil an einer Führung und erfahren Sie Natur hautnah. Versenken Sie Ihre Zehen tief in den feuchten Untergrund und fühlen Sie sich eins mit der Natur. Das ist wirklich kaum zu schlagen.

Deutschland Sehenswürdigkeiten
Deutschland Sehenswürdigkeiten

Deutschlands Naturwunder

Es gibt so viel mehr zu sehen und zu bestaunen. Da wäre beispielsweise die vom Teufel höchstpersönlich errichtete Mauer im Harz, die die Welt teilen sollte. Welche Seite mag wohl für den Teufel und welche für Gott gedacht gewesen sein?

Kennen Sie die Feengrotten im Saalfelder Bergwerk in Thüringen schon? Ihr Anblick ist einfach märchenhaft und so stehen sie mit Fug und Recht bereits seit 1993 als „farbenreichste Schaugrotten der Welt“ im Guinness-Buch der Rekorde.

Ein Christus-Relief ziert die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg im Teutoburger Wald. Doch was mögen die Menschen im Altertum von Ihnen gedacht haben? Waren Sie heidnische Symbole oder dienten sie Forschungszwecken? Was meinen Sie dazu?

Einzigartig und atemberaubend, das sind Deutschlands Naturwunder.

FREDRICH NEWSLETTER

Jetzt tolle Rabatte, Angebote und Inspirationen für Ihre nächste Reise sichern!