fbpx
Merkliste

Bald erwartet Sie die Fredrich.de Website im neuem Glanz

Preise und Termine

Termine | Preise | Buchung


Buchungspaket
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Doppelzimmer Standard (Schnellbucher), Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.574,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Doppelzimmer Standard, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.724,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Einzelzimmer Standard (Schnellbucher), Halbpension
Belegung: 1 Person
1.973,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Einzelzimmer Standard, Halbpension
Belegung: 1 Person
2.123,00 €
Angebot merken
Spanien

Jakobsweg Spanien

10 Tage - ich bin dann mal weg...

Nächster Termin: 18.04. - 27.04.2024 (10 Tage)

Ihre Leistungen:

  • Fahrt im Bus der Königsklasse
  • Bequeme An-& Abreise: Taxi-Haustürservice
  • 9 x Übernachtung mit Frühstück
  • 9 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 1 x Jakobsmuschel zum Anstecken
  • Eintrittspaket „Jakobsweg“ (Stadtführung)
  • Stadtführung Pamplona (3 Std.)
  • Stadtführung Burgos (3 Std.)
  • Stadtführung Leon (3 Std.)
  • Stadtführung Santiago de Compostela (3 Std.)
  • Stadtführung Oviedo (3 Std.)
  • Stadtführung Gijon (2 Std.)
  • Stadtführung San Sebastian (3 Std.)

Aufpreise/Ermäßigungen:

  • Einzelzimmerzuschlag 399,-

Abfahrt nach Route 7 Seite 31

Schnellbucher profitieren: Mind. 50% der Plätze stehen zum Schnellbucherpreis zur Verfügung.

ab 1.574,00 € 10 Tage
Doppelzimmer Standard (Schnellbucher), HP
Jetzt Buchen

Buchung dauert nur 2 Minuten. Sichern Sie sich JETZT noch Ihren Platz für Ihre Reise!

Jakobsweg Spanien

10 Tage - ich bin dann mal weg...

Der Jakobsweg in Spanien lockt mit malerischen Landschaften, historischen Städten und spiritueller Erfüllung. Pilgernde Schritte führen zu beeindruckenden Kathedralen und Begegnungen, die Herzen öffnen. Tauchen Sie ein in diese unvergessliche Reise des inneren und äußeren Wandels. Die uralten Pfade des Jakobswegs, auch Camino de Santiago genannt, versprechen eine transformative Reise. Sie sehen majestätische Berge, üppige Wälder und charmante Dörfer. Der Jakobsweg in Spanien weckt die Sehnsucht nach Abenteuer und Selbsterkenntnis zugleich. Diese Reise wird Ihnen für immer in Erinnerung bleiben.

Beschreibung

1. Tag: Anreise Raum Orleans
Am Frühen Morgen geht es für Sie los über Dortmund und Paris in den Raum Orleans.

2. Tag: Weiterfahrt nach Pamplona
Bei einer Stadtführung lernen Sie heute Pamplona kennen. Die geschichtsträchtige Stadt wurde angeblich schon 75 v. Chr. vom römischen Feldherrn Magnus gegründet, doch insbesondere die Jakobspilger belebten die Stadt. Sehenswert ist auch die mächtige Kathedrale, die größtenteils aus dem 15. Jh. stammt. Pamplona ist außerdem weltbekannt für seine alljährlich vom 6. bis 14. Juli stattfindende Fiesta de San Fermin, die mit eigenartigen Umzügen der Gigantes (Riesen) und Cabezudos (Großköpfe), einer Prozession zu Ehren des heiligen Firmian am 7. Juli, begangen wird.

3. Tag: Pamplona – Puente la Reina – St. Domingo – Burgos
Nach der Überquerung der Pyrenäen treffen sich die vier Pilgerrouten aus Frankreich in Puente la Reina. Über eine fünfbogige Brücke über den Rio Arga setzten die Pilger ihren Weg nach Santiago fort. In Santo Domingo de la Calzada baute Domingo de Viloria eine Kirche, ein Hospiz und einen befestigten Weg für die Pilger. Noch heute erinnert die alte Steinbrücke mit 24 Bögen an diese Zeit. Weiterfahrt nach Burgos. Hier erwartet Sie eine Stadtführung. Das durch seine Kathedrale berühmte Burgos war im 10. und 11. Jh. Hauptstadt von Altkastilien und ist heute Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Flanierpromenaden zu beiden Seiten des Flusses und die Cafés sind beschauliche Plätze.

4. Tag: Burgos – Fromista – Leon
Das Städtchen Fromista ist eine weitere Station am Pilgerweg. Von dem ehemaligen Benediktinerkloster aus dem 11. Jh. steht heute nur noch die Kirche San Martin, ein Meisterwerk der Frühgotik mit wunderschönen Glasfenstern. Bei einer Stadtführung in Leon gibt es anschließend viel zu sehen. Hier erhebt sich die im 13./14. Jh. von mehreren Baumeistern erbaute Kathedrale Santa Maria de la Regla. Die wunderschöne Kathedrale stammt aus der Zeit der Frühgotik. Sie ähnelt sehr den Kathedralen von Reims und Amiens in Frankreich, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Besonders beeindruckend ist die Hauptfassade mit ihren beiden stattlichen Glockentürmen, dem 65 m hohen Torre de las Campanas und dem 68 m hohen Torre del Reloj, die das Mittelschiff mit der mächtigen Fensterrose und den drei reich mit Skulpturen geschmückten Portalen flankieren.

5. Tag: Leon – Astorga – Ponferrada – Santiago de Compostela
Ein Museum in der alten Bischofsstadt Astorga zeigt Geschichte und Stationen des Jakobsweges. Eine Brücke (11. Jh.) für die Pilger wurde auch in Ponferrada errichtet. Sehenswert in Ponferrada sind die Ruinen des Castillo de los Templarios, ehemaliger Sitz des Templerordens. Die 1178 gegründete Festung ist eine der bedeutendsten Burganlagen Spaniens. Santiago de Compostela ist der berühmteste spanische Wallfahrtsort und wegen seiner großartigen Kathedrale eine der besuchenswertesten Städte des Landes. Der Legende nach wirkte hier der Apostel Jakobus der Ältere, der Bruder des Evangelisten Johannes und Schutzpatron der Spanier, dessen Gebeine nach seinem Märtyrertod (44 n. Chr.) aus Palästina nach Spanien zurückgebracht und im Jahre 813 an der Stelle der heutigen Kathedrale wieder aufgefunden worden sein sollen. Seither strömen die Pilger auf dem Jakobsweg aus ganz Europa zur Kathedrale von Santiago de Compostela.

6. Tag: Stadtführung Santiago de Compostela
Bei einer Stadtführung lernen Sie heute Santiago de Compostela genauer kennen. Ziel aller Besucher der Stadt ist die von stattlichen Gebäuden umgebene Plaza del Obradoiro, an deren Ostseite sich die Kathedrale erhebt. Die Plaza ist einer der eindrucksvollsten und besterhaltensten Plätze Spaniens. Die Stadt begeistert mit einer reichen Geschichte und atemberaubender Architektur. Besucher können die imposanten Bauwerke bewundern, durch malerische Gassen schlendern, lokale Köstlichkeiten genießen und die lebendige Pilgeratmosphäre erleben. Ein kulturelles Juwel, das Geschichte und Spiritualität vereint. Den restlichen Tag haben Sie Freizeit, um sich auf eigene Faust in die Atmosphäre der Pilger zu stürzen oder bei einem Kaffee zu entspannen.

7. Tag: Santiago de Compostela – Oviedo/Gijon
Oviedo ist Hauptstadt Asturiens und Bischofssitz. Während einer Stadtführung entdecken Sie die Hauptstadt genauer. In der Camara Santa, Teil der sehenswerten Kathedrale, wird die heilige Truhe aufbewahrt, in der sich ein wertvoller Reliquienschatz befindet. Die Pilger nach Santiago verbanden ihre Wallfahrt daher häufig mit einem Besuch der Kathedrale von Oviedo. Gijon ist die größte Stadt Asturiens und einer der besten Häfen der spanischen Nordküste. Der alte Kern Gijons ist das steile und verwinkelte Fischerviertel Cimadevilla. Über den Häusern erhebt sich der Monte Santa Catalina, von dem man einen herrlichen Blick bis zu den Picos de Europa genießt. Hier nehmen Sie ebenfalls an einer Stadtführung teil.

8. Tag: Oviedo/Gijon – San Sebastian/Umgebung
Das gründerzeitliche Seebad Santander ist bis heute wegen seines milden Klimas ein beliebtes Sommerziel wohlhabender Spanier. Dank seiner Sommeruniversität und der internationalen Theater- und Musikfestspiele ist Santander eine der Kulturmetropolen Spaniens. Möglichkeit zum Besuch einer Weinkellerei in Bilbao. Probieren Sie den für diese Region typischen Wein. Die am Golf von Biscaya nahe der französischen Grenze gelegene Stadt San Sebastian ist das vornehmste Seebad Spaniens. Hier erwartet Sie eine Stadtführung. Die Stadt liegt in der muschelförmigen Meeresbucht La Concha. Der Aufstieg San Sebastians zum Seebad mit Weltruf begann im 19. Jh., als Königin Maria Christina es zu ihrem Sommersitz erkor. Seither hat sich die Stadt zu einem internationalen Seebad entwickelt, das auch heute mit seinen Boulevards, Restaurants, Cafés und dem Casino einiges von der mondänen Atmosphäre des 19. Jahrhunderts bewahrt hat.

9. Tag: San Sebastian - Raum Orleans
Fahrt in den Raum Orleans zur Übernachtung.

10. Tag: Heimreise
Heute treten Sie mit vielen neuen schönen Erinnerungen die Heimreise an.

Ihre Unterbringungen:
Sie übernachten in ausgewählten 3 und 4 Sterne Hotels. Alle Hotels verfügen über Rezeption, Lift und ein reichhaltiges Frühstück. Einige besitzen zusätzlich noch eine Bar oder ein Restaurant. Die Zimmer der Hotels verfügen über Dusche/WC, TV und Telefon.

Vorgesehene Hotels - Änderungen vorbehalten:
1.-2. Tag: 3 Sterne Hotel Ibis Orleans Centre Foch
2.-3. Tag: 4 Sterne Hotel Maisonnave - Pamplona
3.-4. Tag: 4 Sterne Hotel Corona De Castilla
4.-5. Tag: 4 Sterne Hotel Leon Camino - Leon
5.-7. Tag: 4 Sterne Hotel Congreso - Santiago de Compostela
7.-8. Tag: 4 Sterne Hotel Gran Espana - Oviedo
8.-9. Tag: 4 Sterne Hotel Diagonal Plaza
9.-10. Tag: 4 Sterne Hotel Oceania Le Metropole

Jetzt buchen & Plätze sichern!

Termine | Preise | Buchung

3 und 4 Sterne Hotels

10 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.574,00 €
Preise & Termine

Buchungspaket
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Doppelzimmer Standard (Schnellbucher), Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.574,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Doppelzimmer Standard, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.724,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Einzelzimmer Standard (Schnellbucher), Halbpension
Belegung: 1 Person
1.973,00 €
18.04. - 27.04.2024
10 Tage
Einzelzimmer Standard, Halbpension
Belegung: 1 Person
2.123,00 €

Wir beraten Sie gerne:

0561 - 7 14 15

Kunden, die diese Reise gebucht haben, interessierten sich auch für

Das Fredrich-Versprechen

Diese Vorteile für ein unvergessliches Reiseerlebnis

Kostenfreie Stornierung

Sie haben die Möglichkeit, mit unseren fairen Stornobedingungen, kostenfrei von Ihrer Reise zurückzutreten. Bleiben Sie flexibel und erhalten Sie Ihr Geld zurück. (Siehe ARB)

Kunden Service

Sie als Kunde profitieren von unserer Qualität sowie unserem Kunden Service. Unsere Tourismusprofis sind gerne für Sie da und erfüllen Ihnen seit Jahrzehnten Urlaubswünsche mit Leidenschaft.

Geld-zurück-Garantie

Sie erhalten Ihren gezahlten Betrag zu 100 % zurück, wenn Ihre Reise von uns storniert wird.